TSV Welden 1904 e.V.

Events

Nachrichten aus der Abteilung Fußball

Kilian Vermeulen - einer von rund 200 Fußballhelden in Deutschland!

Der Spielführer des TSV Welden wurde für sein Engagement im Verein vom Deutschen Fußball-Bund ausgezeichnet. Hier beschreibt er, wie er den wohl spektakulärsten Teil des Preises - die exklusive Fußballbildungsreise nach Spanien in der zweiten Oktoberhälfte 2016 - erlebt hat. Dabei traf er auch auf DFB-Sportdirektor Hansi Flick.

Aktion junges Ehrenamt: Der DFB organisierte in Kooperation mit „Komm mit“ eine einwöchige Bildungsreise nach Santa Susanna in Spanien für etwa. 200 junge Ehrenamtliche, die als "Fußballhelden" bundesweit ausgezeichnet wurden. Der Preis war die Reise nach Spanien.

Am Montag, 17. Oktober, kamen die Teilnehmer aus ganz Deutschland mit Bussen an. Abends stellte der extra angereiste DFB-Sportdirektor Hansi Flick die DFB-Zukunftsstrategie „Unser Weg“ vor. Das ist das neue sportliche Leitbild des weltgrößten Fußballdachverbandes. Dabei ging er kurz auf die „deutschen Tugenden 2.0“ sowie die „übergeordneten sportlichen Leitlinien“ ein. Diese Leitlinien sollen jedem Trainier hilfreiche Fixpunkte für die sportliche Ausrichtung und Arbeit mit seinem Team geben.

Die drei ausgewählten Leitlinien „Wir suchen und gewinnen jedes persönliche Duell“, „Wir wollen den Ball“ und „Wir finden unter Zeit-, Raum- und Gegenerdruck die beste Lösung“ wurden in den nächsten beiden Tagen (Dienstag und Mittwoch) sowohl praktisch als auch theoretisch vermittelt. Dazu wurden alle Teilnehmer in kleine Gruppen von circa. 20 Frauen und Männern eingeteilt und von zwei DFB-Referenten unterrichtet. Ich war in der Gruppe B/C/D-Juniorinnen, was durchaus sinnvoll als aktueller Damentrainer beim TSV Welden ist. Die 34 Jahre alte DFB-Referentin Carolin Kuschke (Landesverband: Sachsen-Anhalt, Tätigkeit: Referentin für Mädchen- und Schulfußball, ehemalige Zweitligaspielerin beim Magdeburger FFC) und der 22-jährige DFB-Referent Lucas Horsch (Landesverband: Bremen, Tätigkeit: DFB-Stützpunkttrainer U11-U14 Juniorinnen) waren für meine Gruppe zuständig. Sie zeigten uns, mit welchen verschiedenen Übungsformen die jeweiligen Leitlinien trainiert, wie die Übungen variiert werden können und worauf bei den Übungen als Trainer zu achten ist. Dabei wurde natürlich auch auf die spezifischen Details im Frauenfußball eingegangen. Die Arbeit mit den beiden Referenten war extrem gut und lehrreich. Zudem hat es viel Spaß gemacht, sich mit den Profis und auch mit den anderen Frauentrainern und -trainerinnen auszutauschen.

Am Mittwochvormittag gab es zudem ein Fußballturnier - bestehend aus verschiedenen Spielformen auf den Kunstrasenplätzen direkt am Stand von Calella. Darunter war eine Spielform „Beach-Soccer“ direkt auf dem Strand. Spielerisch sollte uns vermittelt werden, wie Turniere einfach aufgebaut und organisiert werden können. Am Donnerstag stand ein Ausflug nach Barcelona an, dort wurde zum Beispiel das Camp Nou besichtigt Persönlich fand ich den Ausflug nicht so spannend, da wir nur wenig von der katalanischen Metropole gesehen haben. Im Endeffekt besuchten wir lediglich das Stadion und sind einmal durch die Stadt gefahren. Abends gab es verschiedene optionale Angeboten (zum Beispiel wurde Mittwoch das Champions League Spiel angeschaut, Dienstag war ich bei einem Physiotherapeuten vom DFB) und man hat sich mit den anderen Teilnehmern zusammengesetzt und bei einem Bier ausgetauscht.

Freitagvormittag gab es nochmal ein persönliches Highlight der Reise: Wir waren in einer großen Futsal-Halle (fünf Felder) und der Futsal-Trainer des FC Barcelona, Marc Carmona, hielt ein Demotraining mit einer Schülermannschaft ab. Zusätzlich war der deutsche Futsal-Nationaltrainer Paul Schomann anwesend, um uns Informationen über Futal zu gegeben. Danach hatten wir auch eine praktische Futsal-Trainingseinheit, bei der wir wieder Eigenerfahrung im technischen und taktischen Bereich sammeln konnten. Wie bei allen Einheiten bekamen wir hier zusätzlich noch hilfreiche Unterlagen, um alles nochmal in Ruhe nachzulesen.

Am Freitagabend wurden die Teilnehmer zu einem Dinner eingeladen, bevor wir dann alle wieder nach Hause fuhren. Das Essen war nochmal richtig nobel und ein gelungener Abschluss einer lehrreichen, sehr gut organisierten aber auch anstrengenden Reise.. 

 


Kilian Vermeulen mit DFB-Sportdirektor Hansi Flick

(früher der Co-Trainer von DFB-Coach Joachim Löw)

Der DFB-Physiotherapeut hat einiges zu erzählen (im Hintergrund Kilian Vermeulen) 
Die bayerischen Fußballhelden beim Gruppenbild (Dritter von links ist Kilian Vermeulen)
In diesem Hotel hat der DFB die ausgezeichneten jungen Leute, die in ihren Vereinen ehrenamtlich tätig sind, untergebracht

 

Tipps und Tricks von DFB-Trainern in Welden!


 

Wie trainiert man Kinder richtig? Welche Übungen machen F- und E-Junioren besonders viel Spaß?

Wie gelingt ein Passspiel schon in jungen Jahren? Auf all diese Fragen geben Trainer des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag, 23. September Antworten. Sie kommen an diesem Tag um 17 Uhr auf die Sportanlage des TSV Welden. Zunächst können interessierte Trainer eine praktische Trainingseinheit, deren Aufbau und Organisation mitverfolgen. Im Anschluss daran wird das eben Gesehene nachbereitet. Die DFB-Trainer stehen im Weldener Sportheim Kinder- und Jugendcoaches als Gesprächs- und Diskussionspartner zur Verfügung. Wer etwas dazulernen will, sollte sich diese Fortbildung zum Nulltarif nicht entgehen lassen. Eine Anmeldung ist beim Weldener Jugendleiter Andreas Meier online unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 15. September möglich. 

Herren - Neue Spielkleidung für neue Spielgemeinschaft!


 

Jörg Däuber von der Firma Deutsche Vermögensberatung hat dem TSV Welden ein prima Geschenk gemacht. Er hat - begünstigt durch eine Aktion in seiner Firmengruppe - dem TSV Welden einen Trikotsatz gestiftet. Bedacht wurde damit, das wollten die Weldener Vereinsverantwortlichen so, die neue Spielgemeinschaft (SG) des FC Reutern und TSV Welden II. Die Spieler beider Vereine gehen seit dieser Saison einen gemeinsamen Weg. Um farblich "neutral" zu bleiben, hat man sich für die Trikotfarbe "sky blue" entschieden. Warum der Hersteller auf "himmelsblau" kommt, wird schnell klar, wenn die Kicker ihre neuen Trikots unter bayerischem blauen Himmel tragen.  

 

Die SG Reutern/Welden II mit ihrem ersten gemeinsamen Trikotsatz - gespendet von Jörg Däuber von der Deutschen Vermögensberatung. 

 

Mario Bihler von der Fußballabteilung des TSV Welden, Uwe Bader, einer der drei SG-Trainer, und Jörg Däuber (Deutsche Vermögensberatung) präsentieren das neue Trikot der Spielgemeinschaft, die aus Weldener und Reuterner Spielern besteht.

 

AH Mannschaft - AH-Ausflug 2016 führte durch die Breitachklamm!


 

Die diesjährige Fahrt der "Alten Herren" (AH) des TSV Welden ging nach Oberstdorf/Tiefenbach auf die Alpe Dornach. Mit dem vollbesetzten Bus ging es um 7.15 Uhr vom Weldener Marktplatz aus los ins Allgäu.

Am Rastplatz "Allgäuer Tor" legten wir eine Pause ein, die mit einer zünftigen Brotzeit und einem Schnapserl sinnvoll überbrückt wurde. In Tiefenbach angekommen wanderten wir durch die Breitachklamm hoch zur Alpe Dornach, wo wir einen wunderschönen und unvergesslichen Tag verbracht haben. Einen großen Anteil daran hatte unser Musikant Erwin Bosch, der sensationell aufspielte. Abends ging's dann wieder zurück nach Welden, wo der Ausflug dann für einige in der Hattrick-Sportsbar sein Ende fand.

Ein großes Dankeschön gilt den Sponsoren Fa. Helmschrott, Fa. Veinal und Fa. Ludwig-Tours, die unsere Fahrt immer wieder unterstützen.

Horst, unserem Busfahrer, gilt auch ein Dank. Er hat uns sicher ans Ziel gebracht.

Der Ausflug 2016 war wieder ein toller Erfolg.

 

AH-Manager

Peter Zeller

Herren 1. Mannschaft - Kantersieg gegen Eisenbahner!


ESV Augsburg - TSV Welden 1:5 (0:2)

 

Am gestrigen Sonntag stand für unsere Elf das erste Auswärtsspiel gegen den ESV Augsburg an.

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams noch etwas ab. Die erste dicke Möglichkeit hatten dann die Eisenbahner. Unser Torwart Julian Merk konnte einen starken Distanzschuss allerdings mit einer tollen Parade entschärfen.

Im Anschluss wurde unsere Mannschaft offensiver. Sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiff schickte Marco Montazem unseren Stoßstürmer Stephan Dopfer mustergültig auf die linke Außenbahn. Unsere Nr. 11 schloß sensationell mit einem Heber aus gut 18 Meter über den Torwart zum 1:0 ab. Nur zwei Minuten später folgte der nächste Weldener Treffer. Eine tolle Kombination über Montazem und Andreas Rottmair vollendete unser Kapitän Kilian Vermeulen flach ins rechte untere Eck.

Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch unser Team und erarbeitete sich Chance um Chance. Die erste verwertete Tobias Fendt (56. Min) sehenswert ins rechte obere Eck, nach Vorarbeit von Kilian Vermeulen. Nur fünf Minuten später erhöhte Spielertrainer Julian Joachim auf 4:0, der zuvor von Stefan Maier auf die Reise geschickt wurde. Augsburg brach nun zusammen und so kam Stephan Dopfer in der 77. Minute zu seinem zweiten Treffer. Anschließend agierte unser TSV allerdings etwas fahrlässig und so kassierte man sieben Minuten vor dem Ende noch den 1:5-Anschlusstreffer.

Am Ende blieb es beim hochverdienten 1:5 für unsere Mannschaft. Durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel stehen wir somit auf dem 3. Platz. Am kommenden Sonntag (17:30) geht es zu Hause gegen den VfL Westendorf.

 

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns:

 

TSV Welden

Markus Rauwolf

Marktplatz 1

86637 Wertingen

Tel: 0171 / 542 35 65

markus.rauwolf@tsv-welden.de

 

Unsere Sponsoren

Seitenaufrufe

Heute 6

Gestern 77

Woche 6

Monat 1814

Insgesamt 236909

Anfahrt

Kalender

Juni 2018
MDMDFSS
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930