TSV Welden 1904 e.V.

1. Mannschaft


Herren 1. Mannschaft - Klarer Sieg nach schwacher erster Hälfte gegen Westendorf!


TSV Welden - VfL Westendorf 4:0 (0:0)

 

Zwei Halbzeiten, die kaum hätten unterschiedlicher sein können, boten sich den Zuschauern beim Spiel des TSV Welden gegen den VfL Westendorf. Bis zur Pause war es ein sehr schwaches und verhaltenes Spiel, bei dem es die Gäste nicht schafften, ihre Spielanteile in eine Führung umzumünzen. Welden versuchte vergeblich mit langen Bällen ins Spiel zu kommen und Westendorf scheiterte immer wieder am Torabschluss. Erste Lebenszeichen der Weldener zeigten sich dann kurz vor der Pause, als diese den Druck kontinuierlich erhöhten und immer besser ins Spiel kamen. Von Torgefahr konnte man hier aber noch nicht sprechen. Weldens Trainer Gerhard Wiedemann schien aber die richtigen Worte getroffen zu haben und einige taktische Umstellungen in der Halbzeitpause brachten die Wende. Nur wenigen Minuten zeigte sich ein deutlich anderes Bild. Welden nun aggressiver und spielfreudiger, hatte die Mannschaft aus Westendorf unter Kontrolle und es begann ein regelrechtes Powerplay. Den Führungstreffer erzielte Michal Durica in der 54. Spielminute nach schöner Vorarbeit von Stefan Maier. Nur 30 Sekunden später Durica dann selbst Vorlagengeber, ermöglichte Bastian Völk den 2:0 Führungstreffer (55.) und von Westendorf war ab diesem Zeitpunkt nichts mehr zu sehen. Die Spieler aus Welden hielten den Druck aufrecht, scheiterten in Folge nur an sich selbst, dem Pfosten oder an umstrittenen Entscheidungen des Unparteiischen. Nach dem Westendorf ab der 79. Minute dann nur noch zu zehnt auf dem Platz war (Gelb-Rote Karte) belohnte sich Stefan Maier dann in der 85. Minute mit dem 3:0 und Andreas Rottmair erhöhte mit dem Schlusspfiff auf 4:0 nach Foulelfmeter.

 


Herren 1. Mannschaft - Trotz Chancenplus nur Unentschieden gegen Neusäß II!


TSV Welden - TSV Neusäß II 2:2 (1:1)

 

Nach der guten zweiten Halbzeit in der Vorwoche gegen den TSV Meitingen II wollte man am Sonntagnachmittag, den 24.09.2017, gegen den TSV Neusäß II auf dem Theklaberg an die Leistung anknüpfen.

Von Anfang an war die Heimmannschaft spielbestimmend und ging folgerichtig durch Maximilian Breitmoser in der 15. Spielminute in Führung. Im weiteren Verlauf schossen die Weldener immer wieder auf das gegnerische Tor ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden. Durch viele Fehlpässe wurde das Spiel immer zerfahrener und so erzielte der Gast mit der ersten erwähnenswerten Chance kurz vor der Pause den Ausgleichstreffer. Im zweiten Durchgang nutzte der TSV Neusäß II in der 61. Spielminute nach einem Standard das Getümmel im Strafraum und erzielte die 2:1 Führung. Anschließend wurde die Partie hitziger und immer wieder durch Fouls unterbrochen. So spielte man ab der 66. Spielminute aufgrund einer Tätlichkeit der Gäste in Überzahl. Infolgedessen lief das Spiel nur noch auf ein Tor und der TSV Welden drückte auf den Ausgleich. Nach einen Eckball von Andreas Rottmair gelang dies Moritz Vermeulen in der 81. Spielminute per Kopf. Trotz weiterer Chancen in der Schlussphase konnte das Spiel allerdings nicht mehr gedreht werden.

Am nächsten Spieltag, den 01.10.2017 um 15:00 Uhr, ist der TSV Welden zu Gast 
beim SV Ehingen-Ortlfingen.

Hier die Infos zum Spiel

 


Herren 1. Mannschaft - Unentschieden gegen Thierhaupten!


TSV Welden - SV Thierhaupten 1:1 (0:0)

 

Am Sonntag den 10.09 war der SV Thierhaupten zu Gast auf dem Theklaberg. Innerhalb einer Woche spielte man so bereits gegen den dritten Kreisliga Absteiger. Von Beginn an war die Heimmannschaft spielbestimmend ohne sich dabei größere Chancen herauszuspielen. Dies änderte sich mit Beginn der zweiten Halbzeit, wodurch man folgerichtig mit 1:0 in Führung ging. Nach toller Vorarbeit von Julian Liepert stand Bastian Völk goldrichtig und erzielte als Jugendspieler seinen ersten Treffer für den TSV. Thierhaupten konnte allerdings durch einen Standard den Spielverlauf auf den Kopf stellen und zum 1:1 ausgleichen. Daraufhin rannte Welden noch einmal an und kam zu zahlreichen Chancen, darunter drei Aluminiumtreffer. Die beste Aktion hatte dabei Stefan Meier als er mit einem schönen Distanzschuss die Unterkante der Latte traf. So blieb es beim Unentschieden, wobei mit etwas mehr Glück auch drei Punkte möglich gewesen wären.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 17. September statt. Unsere Junge gastieren bei der 2. Mannschaft des TSV Meitingen. Anpfiff der Partie ist bereits um 13:00 Uhr!

Hier die Infos zum Spiel

 


Herren 1. Mannschaft - Sieg trotz verschlafener erster Hälfte!


TSV Meitingen II - TSV Welden 3:5 (3:1)

 

Für die Zuschauer war es wohl ein Leid der ersten Hälfte der Partie zu folgen. Schließlich mussten sie mit anschauen wie die 2. Mannschaft des TSV Meitingen gegen fast wehrlose Weldener durch Tore von René Heugel (6 min.), David Körner (38 min.) und Jan Blochum (43 min.) mit 3:0 in Führung ging. Schließlich konnte unser TSV bis dahin lediglich eine Kopfballchance in der 13. Minute durch Moritz Vermeulen verzeichnen. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff, während die Meitinger nach einem Foul mit dem Schiedsrichter diskutierten, witterte Kapitän Kilian Vermeulen eine Chance. Er führte den fälligen Freistoß sofort aus und bediente Robin Schäfer, der den Ball zum 3:1 im rechten oberen Eck unterbrachte. Zum Seitenwechsel wurde auf eine Dreierkette umgestellt was dann wohl der Schlüssel zum Erfolg war. Binnen 10 Minuten konnte unser TSV ausgleichen. In der 60. Minute schob Manuel Memminger nach schöner Vorarbeit von Stefan Maier zum 3:2 ein. Und in der 70. Minute tunnelte Kilian Vermeulen nach einer Flanke von Julian Liepert den Torwart zum 3:3. Es hielten wohl alle auf und neben dem Platz kurz den Atem an, als ein Meitinger allein auf Denis Schnürch zu lief, doch unser Keeper parierte den Ball hervorragend. Die Weldener Jungs ließen sich dadurch nicht beeindrucken. Stefan Maier konnte in Minute 75 erstmals die Führung herstellen. Er zog am Sechzehnereck ab, der Ball setzte 1 mal auf und landete im Tor. Hierbei sah der Torwart der Heimmannschaft sehr unglücklich aus. In den Schlussminuten wurde die Partie hektischer. Moritz Vermeulen bekam durch wiederholtes Foulspiel, in der 88. Minute die Ampelkarte gezeigt. Die Meitinger konnten diesen Vorteil aber nicht nutzen. Stattdessen setzte Max Breitmoser nach überragender Vorarbeit von Patrick Dommer den 3:5 Schlusspunkt (90 min.).

Die nächste Partie findet um 15:00 Uhr gegen TSV Neusäß 2 auf dem Theklaberg statt.

Der TSV Welden und die ganze Mannschaft wünschen dem Spieler Tobias Fendt, der durch einen Syndesmosebandriss für lange Zeit ausfallen wird, gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf!

Hier die Infos zum Spiel

 


Herren 1. Mannschaft - Last-Minute Punkt trotz Unterzahl!


VfR Foret - TSV Welden 2:2 (2:1)

 

Am Mittwoch, den 06.09.2017, stand unsere erste Mannschaft des TSV Welden dem Gegner VfR Foret gegenüber. Das Nachholspiel auf engen Platzverhältnissen begann mit vielen langen Bällen und wenig Torchancen für beide Mannschaften. Nach einer halben Stunde verwandelte Andreas Rottmair einen Elfmeter nach Foul an Stefan Maier zur 1:0 Führung. Nur zwei Minuten später konnten die Gastgeber mit einem Freistoß aus ca. 25 Metern ausgleichen. Kurz vor der Halbzeitpause erzielten die spielerisch unterlegenen Gegner sogar noch den 2:1 Führungstreffer. Nach mehreren Wechseln gelang es unserer Mannschaft mit hervorragendem Teamgeist, trotz Unterzahl das Spiel durch einen technisch überragenden Fernschuss von Maximilian Breitmoser in der 90. Minute zu einem Unentschieden zu wenden.

Das nächste Spiel des TSV Welden findet am 10. September 2017 um 15:30 Uhr statt. Gegner auf dem Theklaberg ist der Kreisligaabsteiger SV Thierhaupten.

Hier die Infos zum Spiel

 


Herren 1. Mannschaft - Welden verschläft den Wiederanpfiff!


SSV Margertshausen - TSV Welden 3:2 (1:1)

 

Am vergangenen Sonntag war unsere 1. Mannschaft zu Gast beim Kreisliga Absteiger SSV Margertshausen. Der TSV begann druckvoll und erspielte sich in der Anfangsphase einige gute Torchancen. In der 12 Minute überlief Julian Liepert durch einen langen Ball die komplette SSV-Abwehr und lupfte den Ball gekonnt über den Schlussmann zum 1:0. Margertshausen kam nun besser in das Spiel und durch lange Bälle gefährlich vor das Tor des TSV Welden. Nach einem Konter gelang Daniel Holl in der 22. Minute der Ausgleich zum 1:1. Einen Freistoß für Welden in der 39. Minute getreten von Andreas Rottmair konnte der Schlussmann des SSV gerade noch über die Latte lenken. Bis zur Halbzeit verteilte sich das Spiel ausgeglichen auf beiden Seiten. Die komplett Defensive des TSV Welden bis auf den überragend haltenden Julian Merk verschlief den Wiederanpfiff. Dies nutzte Margertshausen schamlos aus und ging in der 47. Minute durch Bozhidar Georgiev mit 2:1 in Führung. Nach einer Ecke erhöhte Stefan Holl in der 53. Minute auf 3:1. Der TSV steckte den Kopf nicht in den Sand und erspielte sich so noch einige Torchance. Andreas Rottmair verkürze in der 78. Minute auf 3:2 durch einen souverän geschossenen Foulelfmeter. Der Gastgeber konnte die knappe Führung in einer hektischen Schlussphase clever über die Zeit bringen.

Das nächste Spiel unserer Jungs findet bereits am Mittwoch statt. Der TSV gastiert beim VfR Foret. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr.


Herren 1. Mannschaft - Verdienter Sieg gegen zu harmlose Langweider!


TSV Welden - FC Langweid 4:2 (4:1)

 

Der FC Langweid war zu Gast beim TSV Welden und ging bereits in der 4. Spielminute durch ein Tor von Manuel Sebralla in Führung. Davon unbeeindruckt wollte auch Welden an diesem Sonntag einen Sieg und waren in Minute 10 nur noch durch ein Foul im Strafraum aufzuhalten. Andreas Rottmaier verwandelte den fälligen Strafstoß unhaltbar zum 1:1. Welden die klar spielbestimmende Mannschaft. Folgerichtig der Führungstreffer zum 2:1 durch Dennis Bader (19. Minute). Mit noch zwei weiteren Treffern ging es dann in die Halbzeitpause. Zunächst erhöhte Julian Liepert nach einem Eckball zum 3:1 (30. Minute) und in der 40. Minute war es Stefan Maier, der mit einem Distanzschuss, die verdiente 4:1 Führung für Welden erzielte. Leicht stärker zeigten sich die Gäste in der 2. Spielhälfte. Den Anschlusstreffer zum 2:4 erzielte erneut Manuel Sebralla (63. Minute) doch Weldens Hintermannschaft blieb konzentriert und sichterte damit den Tagessieg. Den mittlerweile zu zehnt spielenden Gästen (63. Minute, gelb-rot) half auch ein kurzer Regenschauer und der Platzverweis von Weldens Riedesser (90. Minute, gelb-rot) nichts mehr und die 3 Punkte bleiben verdient bei der Mannschaft aus Welden. Zuschauer 83 


Herren 1. Mannschaft - Unachtsamkeit kostet den Sieg!


SpVgg Bärenkeller - TSV Welden 1:1 (0:1)

 

Am Sonntag gastierte unsere Erste bei der SpVgg Bärenkeller. Zu Beginn des Spiels taten sich unsere Jungs etwas schwer ins Spiel zu finden. Umso wichtiger war es, dass Julian Merk im Kasten sofort auf Betriebstemperatur war und mehrere Halbchancen des Gegners vereiteln konnte. Nach gut 15 Minuten kamen die Männer vom TSV etwas besser ins Spiel, konnten sich durch einige gezielte Diagonalbälle aus der Defensive befreien über die Außenbahnen für Gefahr sorgen. Nach einem weiten Einwurf war es Tobias Maier, der sich im 5-Meterraum durchsetzen dem Ball aber keine entscheidende Richtungsänderung mitgeben konnte. Mit Schuhen in einer Nummer größer hätte es wohl bereits hier geklingelt. So mussten die Rot-Schwarzen sich bis zur 30. Minute gedulden als Michal Durica einen Schuss abfeuerte, der im 16er die Hand eines Gegenspielers touchierte, woraufhin der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Eiskalt verwandelte Durica den fälligen Strafstoß selbst. Kurz vor der Halbzeit hatte er nach toller Einzelleistung von Manuel Memminger sogar noch die Chance zu erhöhen, konnte den Ball aber nicht im Kasten versenken. So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Pause, in der beide Trainer den Mannschaften nochmal eine extra Portion Motivation für die zweite Halbzeit auf den Weg gaben. So wurde das Spiel mit zunehmender Dauer intensiver und ruppiger. Trotzdem gab es weiterhin Chancen auf beiden Seiten. Während wiederum Durica die Chance zum 2:0 nicht nutzen konnte, klärte auf der anderen Seite Harald Riedesser auf der Linie für Welden. Kurze Zeit später machte es Bärenkeller durch Florian Lautenbacher besser, der nach einer der wenigen Unachtsamkeiten der Weldener Hintermannschaft den Ball über die Linie schieben konnte. In der Folge ging es für beide Mannschaften hitzig aber ohne die letzte Konsequenz im Abschluss weiter, sodass es auch nach Spielschluss 1:1 auf der Anzeigetafel stand. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden.

Hier die Infos zum Spiel

 


Herren 1. Mannschaft - Sieg im Auftaktspiel!


TSV Welden TSV Herbertshofen 2:1 (1:1)

 

Für den TSV Welden und den TSV 1960 Herbertshofen, startete die neue Saison bereits am Samstag. Dabei mussten die Gäste aus Herbertshofen schon ab der 2. Minute einem Rückstand verdauen. Stefan Maier aus Welden verwandelte einen indirekt gespielten Freistoß flach zur 1:0 Führung für Welden. Herbertshofen damit in Zugzwang und es dauerte bis zur 17. Minute, bis Patrick Qorolli einen Patzer, der sonst konzentrierten Weldener Hintermannschaft, zum 1:1 Ausgleich nutzen konnte. Die Partie zeigte bis zur Halbzeit und darüber hinaus, ein sehr ausgewogen und zunehmend kämpferisches Bild. Leichte Vorteile Seitens der Weldener erzielten nicht die ersehnte Führung und Herbertshofen gelang oft nur durch Standardsituation so etwas wie Torgefahr zu verstreuen. Gefährlich für Welden wurden diese Standards in Minute 69, als nach einer Ecke erst die Latte und dann der Fuß eines Weldener Spielers die Führung verhinderte. Und fast sprichwörtlich im Fußball, rächen sich solch vergebene Chancen und diesmal war es Dennis Bader, der im Nachschuss einen Konter in der 90. Minute nutzen konnte und den insgesamt verdienten Sieg für die Gastgeber aus Welden besiegelte.


Herren 1. Mannschaft - Gebrauchter Tag gegen Aufstiegsaspiranten!


SpVgg Auerbach-Streitheim TSV Welden 2:0 (1:0)

 

Beim Hinspiel trennten sich beide Mannschaften in einer spektakulären Partie noch mit 3:3. Doch am vergangenen Sonntag merkten die Zuschauer schnell, dass es wohl zu Gunsten der Gastgeber ausgehen wird. Auerbach/Streitheim spielte von der ersten Minute an aggressives Pressing, womit die Weldner Mannschaft nur schwer zurecht kam. Viele Fehlpässe und wohl auch ein bisschen Angst führten zu ganz wenig Offensivaktionen. 100% Torchancen ergaben sich in der ersten halben Stunde allerdings auf beiden Seiten nicht. Kurz vor der Halbzeit gingen die Weiß-Blauen dann durch David Schmuttermair nach einem Eckball in Führung. Auch nach dem Pausentee viel Welden nicht viel ein. In der 59. Spielminute erhöhte Michael Furnier nach einem Sololauf auf 2:0. Welden hatte einen gebrauchten Tag und konnte die zuletzt sehr passablen spielerischen Leistungen nicht anknüpfen. In 72. Minute dezimierte sich der TSV dann noch selbst, nach einer gelb-roten Karten für Moritz Vermeulen. Am Ergebnis änderte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr, wodurch der Gastgeber zu einem verdienten Heimerfolg kam!.


Herren 1. Mannschaft - Gegen starke Täfertinger gab es nichts zu holen!


TSV Welden - TSV Täfertingen 1:4 (0:3)

 

 Bereits nach 12 Minuten brachte Benedikt Betscher die Gäste in Führung. Unsere Elf war kämpferisch in der ersten Hälfte aber ohne zündende Ideen und letzter Konsequenz vor dem generischen Tor, auch wenn man spielerisch ein leichtes Übergewicht hatte. Die starke Hintermannschaft der Täfertinger lies nur wenige Möglichkeiten zu und im Sturm war es Safak Cetinkaya der mit zwei Toren (38. FE + 45.) den 0:3 Halbzeitstand besiegelte. Nach nur drei Minuten in der 2. Spielhälfte der endgültige Nackenschlag für unser Team, nachdem Marco Villani auf 0:4 für die Gäste stellte. Der Sieg also nur noch eine Frage der Zeit. Der Anschlusstreffer von Weldens Durica in der 58. Minute brachte nicht den nötigen Aufschwung. Lediglich die eingewechselten Marco Montazem und Andreas Rottmair hätten durch eine Doppelchance verkürzen können. Am Ende sicherten sich die Gäste aus Täfertingen mit einem 1:4 Auswärtssieg drei wichtige Punkte im noch spannenden Kampf um die Aufstiegsplätze in der Kreisklasse Augsburg Nordwest.

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns:

 

TSV Welden

Markus Rauwolf

Marktplatz 1

86637 Wertingen

Tel: 0171 / 542 35 65

markus.rauwolf@tsv-welden.de

 

Unsere Sponsoren

Seitenaufrufe

Heute 30

Gestern 38

Woche 68

Monat 1539

Insgesamt 224614

Anfahrt

Kalender

Januar 2018
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031