TSV Welden 1904 e.V.

Frauen


Damen - Keine Punkte gegen Friedberg!


TSV Welden - TSV Friedberg 0:2 (0:2)

Am vergangen Samstag kämpften die Weldener Damen auf dem heimischen Platz um 3 Punkte gegen den TSV Friedberg. Gleich zu Beginn versuchte man auf den Gegner Druck auszuüben, um deren Spiel zu erschweren. Trotzdem kamen die Friedberger zu Beginn oft gefährlich nah an das Weldener Tor. Unglücklicherweise fiel bereits in der 8. Minute ein Eigentor bei dem Versuch einen Eckball abzuwehren. Dennoch ließen die Damen ihre Köpfe nicht hängen. Sie erspielten sich mit zunehmender Spieldauer einige Chance, jedoch ohne erfolgreichem Torabschluss. Durch einen schnellen Konter konnte der Gegner kurz vor der Halbzeit noch auf 0:2 erhöhen. Im zweiten Abschnitt ließen die Weldener Damen die Gegner spüren, dass auf dem Theklaberg Punkte nur schwer mitzunehmen sind. Leider kamen die Weldener nicht so zwingend noch vorne, um ein Tor zu erzielen. Die Hintermannschaft um Jasmin Saule stand aber sehr sicher und kompakt und ließ kein weiteres Gegentor zu. Somit endete diese Partie mit 0:2. Am kommenden Sonntag spielen unsere Damen auswärts um 11.00 Uhr gegen den Tabellenersten SV Ottmaring.

Hier die Daten zum Spiel.


Damen - Knappe Niederlage gegen Schwaben!


TSV Welden - Schwaben Augsburg III 1:2 (0:1)

Am Samstag den 22.04 stand für die Damen des TSV Welden das zweite Spiel der Rückrunde gegen den TSV Schwaben III an. Im letzten Spiel gegen die Augsburger endete die Partie weniger erfolgreich mit einem 5:0. Diesmal auf dem gewohnten Heimplatz versprachen sich sowohl Zuschauer als auch Spielerinnen ein weit aus besseres Ergebnis. Diese Erwartung wurde erfüllt, die Mannschaft präsentierte sich aggressiv und ausdauernd. Kein Zweikampf wurde vorzeitig abgebrochenen und jede Chance genutzt, um vorne Akzente zu setzen. Unglücklicherweise verletzte sich die Abwehrchefin Laura Surrer während der ersten Halbzeit, als sie der stark spielenden Torhüterin Lilli Hütter zur Hilfe eilte. Als zu Ende der 1. Halbzeit die Konzentration nach ließ, fiel bedauerlicher Weise das 0:1. Dadurch bekräftigt in der zweiten Halbzeit noch eine Schippe drauf zu legen, starteten die Damen wieder ins Spiel. Auch durch ein weiteres Gegentor lies sich die Mannschaft nicht beirren. Mit einem präzisen langen Ball von Stürmerin Alina Poll zu Sarah Steinhart konnten die Gegner in Bedrängnis gebracht werden. Diese Chance führte leider nicht zum Erfolg. Wenige Minuten später machte es Sarah Steinhart besser. Nach einer hervorragend ausgeführten Flanke ihrer Mitspielerin , traf sie volley zum 2:1 und mobilisiert damit nochmal den absoluten Siegeswillen der gesamten Mannschaft. Bis zum Ende des Spieles führte jedoch kein weiterer Torschuss zum, nach dem Spielverlauf nicht unverdientem, Ausgleich. Das Lob der Trainer zu Ende des Spieles motivierte die Damen im Spiel gegen den TSV Friedberg am kommenden Samstag drei Punkte zu holen.

Hier die Daten zum Spiel.

Damen - 1:5 in Wehringen!

FSV Wehringen II - TSV Welden 5:1 (1:1)

Am gestrigen Samstag gastierten die Damen beim FSV Wehringen 2. Nachdem Zuhause gegen Wehringen der erste Saisonsieg eingefahren wurde, wollten die Mädels mit großem Wille erneut 3 Punkte einholen. So begannen die Damen sehr druckvoll und konnten sich somit einige gute Chancen herausspielen. Die ersten Minuten dominierten die Weldener das Spiel und gingen folgerichtig durch Sarah Steinhart in der 33. Spielminute in Führung. Ein gut getretener Freistoß von Julia Wiedemann wurde noch von der gegnerischen Torhüterin pariert. Alina Poll setzte zum Nachschuss an, welcher erneut am Torwart abprallte; Sarah Steinhart ergriff die Chance und drückte den Ball zur 0zu1 Führung über die Linie. Kurze Zeit später konnten die Gegner jedoch durch einen Fehler in der Abwehr zum 1zu1 Halbzeitstand ausgleichen. "Kämpft um jeden Preis! Ganz egal ob es Ihnen weh tut, dass sind nicht eure Freunde." mit diesen Worten appellierte der Trainer in der Halbzeit nochmal an den Kampfgeist der Mannschaft. In der zweiten Halbzeit mussten die Damen gleich ein schnelles Tor der Gegner hinnehmen. Dennoch gaben sie nichts verloren, jede einzelne setzte nochmals ihre letzten Kräfte ein, um den Ausgleich zu erzielen. Die Damen waren diesem auch sehr nahe, mit zunehmender Dauer verließen die Mädels aber ihre letzten Kräfte. So mussten die Damen in den letzten Minuten noch drei weitere Gegentore hinnehmen. Somit endete die Partie mit einem Spielstand von 5:1. Auch in diesem Spiel wurden die Damen für ihr Engagement und ihren Willen leider nicht mit Punkten belohnt. Nächste Woche spielen die TSV Welden Damen Zuhause gegen den TSV Schwaben Augsburg 3. 

Hier die Daten zum Spiel.

Damen - Keine Punkte in Anhausen!

SSV Anhausen II - TSV Welden 3:1 (2:0)

Am gestrigen Sonntag stand das Auswärtsspiel gegen den SSV Annhausen II an. Bei überdurchschnittlich warmen Aprilwetter hieß es für die Mannschaft alle Reserven aus sich zu locken und drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Zu Beginn an waren die Damen noch ungeordnet und fanden nicht richtig in das Spiel. Durch die unglückliche Verletzung einer Gegenspielerin, konnten die Trainer in der dadurch bedingten Pause noch einmal kräftig an die Mannschaft appellieren. Dies schien die Mannschaft wach gerüttelt zu haben, es wurde konzentrierter und wachsamer gespielt. Bedauerlicherweise gelang es den Damen des SSV Annhausen nach zwei Standardsituationen die Torhüterin Lilli Hüttner zu überwinden. "Wer der Meinung ist, dass die erste Halbzeit anstrengend war, der kann in der Kabine bleiben.", beendete Trainer Tobias Maier die Halbzeitpause und bereitete seine Mannschaft somit auf die kommenden 45 Minuten vor. Kurz darauf schoss Kathi Glenk durch einem gekonnten Distanzschuss über die Towärterin der Gegenmannschaft zum 2:1 Anschluss. Noch einmal ermutigt, kämpfen die Damen bis zur letzten Minute des Spieles um den Ausgleich. Dieser Einsatz wurde leider nicht mit Erfolg belohnt. Zu allem Überfluss musste in der letzte Minute nach einem Konter das 3:1 hingenommen werden. Doch bereits am Mittwoch besteht für die Damenmannschaft des TSV Welden die Gelegenheit die Niederlage gegen den SSV Anhausen II wett zu machen. 

Damen - Wieder kein Punkt!

TSV Welden - TSV Friedberg 0:4 (0:1)

Am Samstag, den 05.11 fand für die Damenmannschaft das zweite Spiel dieser Saison gegen den TSV 1862 Friedberg statt. Nach der 4:0 Pleite in Augsburg wollten die Damen Zuhause ein besseres Spiel abliefern. Deshalb kämpfte die Mannschaft von Anfang an füreinander und erbrachte in den ersten 45. Minuten eine lobenswerte Leistung. Jedoch nutzte die Gastmannschaft in der 20. Minute gekonnt eine Unachtsamkeit der Damen, um mit ihrem ersten Torschuss das 0:1 zu erzielen. Die zweite Hälfte startete direkt mit einem weiteren Tor. Die Heimelf war für einen kurzen Moment ungeordnet, so dass die Friedberger durch einen schnellen Abschluss auf 0:2 erhöhen konnten. Jedoch ließ die Leistung der Damen nicht nach. Noch immer fokussiert aufzuholen, versuchten sie mit teilweise guten Spielzügen das Mittelfeld schnell zu überspielen. Leider fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Zum Ende des Spiels musste die Mannschaft dem hohen Aufwand Tribut zollen. In in der 69. Minute verwandelten die Gäste einen Freistoß direkt zum 0:3 Endstand. Enttäuscht wieder keinen Punkt für den Verein geholt zu haben, gingen die Damen vom Platz.

Damen - Hoch verloren und doch die Ziele erreicht!

TSV Schwaben Augsburg III - TSV Welden 5:0 (4:0)

Am Samstag den 30.10. stand für unsere Damen das Spiel gegen den TSV Schwaben Augsburg III an.

Vor Beginn des Spieles sollte die Mannschaft die Punkte nennen, welche sie als Team auszeichnen. Hier nannten die Mannschaftskameradinnen 'füreinander kämpfen', 'sich gegenseitig zu motivieren' und 'alles zu geben'. Diese genannten Punkte sollten erfüllt werden, um dem TSV Schwaben Augsburg III kein leichtes Spiel zu ermöglichen. Von Beginn an war der Gastgeber konzentriert und spielte immer wieder gut nach vorn. Die Spielerinnen unterstützt sich gegenseitig und bauten sich auf. Das Glück war an diesem Tag jedoch nicht auf Seiten der Weldener, so dass der Fleiß der Spielerinnen nicht belohnt wurde. Bis zur Halbzeit fielen vier Gegentore.

In der Zweiten Halbzeit zeigte sich der TSV weiterhin von seiner kämpferischen Seite. So konnte die Heimmannschaft immer wieder gefährlich in die Spitze spielen. Der vielversprechenste Angriff wurde über Isabel Kastl eingeleitet. Sie schickte Sophie Bernard mit einem präzisen Ball, so dass diese, nachdem sie sich gekonnte durchgesetzt hatte, allein auf das Tor zulief. Leider konnte sie ihre starke Leistung, sowie das sehr gute Spiel der Damen nicht mit einem Tor belohnen. Die Gäste nutzten ihren einzigen Torschuss in der zweiten Halbzeit, um ein letztes Tor in der 60. Minute zum Endstand von 0:5 zu erzielen. Nach dem Spiel konnten alle gesetzten Ziele abgehakt werden, auch der Gegner bestätigte der Mannschaft eine starke Leistung.

Mit dem selben Engagement wollen unsere Damen am nächsten Samstag daheim gegen den TSV 1862 Friedberg antreten. 

Damen - Wehringer Mädels zu stark!

Am Samstag den 15.10.16 stand für unsere Damen das Spiel gegen den FSV Wehringen 2 bevor.

Die ersten zwanzig Minuten des Spieles verliefen zwar größtenteils auf der Hälfte des TSV Welden, jedoch hielt die Abwehr stark gegen die Angriffe des Gegners. Zudem gelang es den Damen einige Akzente nach vorne zusetzen. 
Jedoch konnten die Heimmannschaft 10 starke Minuten nutzen und in der 22., 25. und 28. Spielminute drei Tore erzielen. Wie von den Trainern vermittelt, ließen die Damen keinesfalls die Köpfe hängen, sondern versuchten weiterhin das Beste aus der Situation zu machen.

In der zweiten Halbzeit gingen die Damen des TSV noch konzentrierter in die Zweikämpfe und zeigten einige schöne Kombinationen. Durch schnelle Spielzüge gelang es der Gastmannschaft sich viele Chancen zu erspielen. Sophie Bernard hatte die größte, als sie alleine an der gut reagierenden Torhüterin scheiterte. Doch hieran werden unsere Damen in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten. 
Mit dem eher unglücklichen Endstand von 3:0 waren die drei Trainer sowie die Damenmannschaft zufrieden, auch wenn wieder keine Punkte geholt werden konnten.

Damen - Niederlage gegen Anhausen 2!

Am gestrigen Samstag bestritten die Damen ihr drittes Punktspiel gegen den SSV Anhausen 2.

Ermutigt vom guten Training der Woche starteten sie mit großem Siegeswillen sehr druckvoll. Beide Mannschaften mussten kämpfen, um sich den Ball zu erobern. Welden konnte sich zudem einige Abschlüsse erspielen, jedoch keinen nutzen. Auch die Gegner setzten einige starke Akzente, doch auch ihnen gelang kein Tor. Somit stand es zur Halbzeit 0:0.

Auf die gute erste Halbzeit aufbauend, starteten die Mädels in die zweite Halbzeit. Jedoch ließen die Kräfte mit zunehmender Spieldauer nach. Anhausen machte dies zu ihrem Vorteil und erzielten vier Tore. Somit stand am Ende eine 4:0 Niederlage.

Enttäuscht gingen die Damen vom Platz. Nach der starken ersten Halbzeit hatten sich die Damen mehr erhofft. Dennoch waren sie stolz auf ihren Kämpfergeist, den sie gezeigt haben. Diesen möchten Sie nächste Woche in das Spiel gegen den FSV Wehringen 2 mitnehmen.

Damen - Trainingslager in Niederndorf!

 

 Am Freitag den 2. September ging es für unsere Damen des TSV Welden auf in ihr erstes gemeinsames Trainingslager nach Niederndorf in Österreich. 

Bereits eine Stunde nach Ankunft im Gasthof Gradl stand das erste Training an. Motiviert und voller Tatendrang starteten die Mädels in die erste Trainingseinheit, welche aus einem kleinen Wettbewerb bestand.
Nach dem gemeinsamen Abendessen mussten sich verschiedene Gruppen gegeneinander in 13 lustigen und kreativen Spielen beweisen. An diesem Abend stand die Gaudi im Mittelpunkt, auch wenn den Damen ein anstrengender nächster Tag bevorstand.

Am Samstag war der härteste Tag für die Mädels. Es waren für diesen Tag drei Einheiten angesetzt, das erste Training bestritten die Spielerinnen bereits um 7.30 Uhr.
Jede Trainingseinheit hatte dabei immer einen anderen Schwerpunkt, welcher von den Trainern gut geplant und gekonnt vermittelt wurde. Das Augenmerk lag auf der Offensive; schnelles Spielen, Flaken und Passgenauigkeit wurden trainiert.

Die Trainer waren nach all den Trainings sehr zufrieden. Die Ziele wurden erreicht und die Mannschaft machte einen großen Schritt nach vorne. 
Die disziplinierten Trainingseinheiten mussten natürlich belohnt werden. Somit fuhr die Mannschaft geschlossen mit einem Bus auf die Ottenalm und ließ so den letzten Abend des Trainingslagers mit einem gemeinsamen Essen und guter Musik ausklingen.

Für den letzten Tag in Niederndorf war ein Spiel gegen den SVG Erl angesetzt. Hier stand im Mittelpunkt Gelerntes umzusetzen und noch einmal die letzten Kräfte zu mobilisieren. Auch wenn jede, geschwächt von den Trainingseinheiten am Wochenende, nicht mehr in Topform war. Danach war das hervorragende und unvergessliche Wochenende beendet. Den Damen wird dieses noch lange in guter Erinnerung bleiben.

 

Auf Jede kommt es an! Bei Gruppenspielen - hier wird eine Spielerin
von den anderen in der Luft getragen und weitertransportiert -
war vor allem Teamgeist gefragt.
Was für ein Panorama: Die Damenmannschaft des TSV Welden im österreichischen Niederndorf.
Fotos: Helmut Maier

 


Damen - Ein Dank an die Sponsoren


Zum Ende der Saison 15/16 bedanken sich die Damen des TSV Welden herzlich bei unseren Sponsoren:

Automobile Erich Griechbaum, VEINAL und Tommy's Fahrschule.

Sie erklärten sich bereit, eine fünfteilige Kollektion für die Mannschaft zu finanzieren.

Ebenso geht ein großes Dankeschön an unseren Stoimetz Friedrich aus Welden, der die Frauen mit einem neuen Langarm-Trikotsatz beschenkte.

Vielen Dank und ein herzliches vergelts Gott!

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns:

 

TSV Welden

Markus Rauwolf

Marktplatz 1

86637 Wertingen

Tel: 0171 / 542 35 65

markus.rauwolf@tsv-welden.de

 

Unsere Sponsoren

Seitenaufrufe

Heute 6

Gestern 77

Woche 6

Monat 1814

Insgesamt 236909

Anfahrt

Kalender

Juni 2018
MDMDFSS
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930